Ganges-Quelle Gaumukh

Die im Himalaya gelegene Ganges-Quelle Gaumukh hatten wir immer als einen wichtigen Meilenstein unserer Reise „Zu Fuß nach Indien“ gesehen. Heute vor sechs Jahren, am 18. Oktober 2010, dem 187. Tag unserer Reise, hatten wir diesen erreicht.

Ankunft an der Ganges-Quelle Gaumukh

Ankunft an der Ganges-Quelle Gaumukh

Gaumukh ist eine Gletscherhöhle, die damals noch 3.892 Meter hoch über dem Meeresspiegel lag. Durch das starke Zurückweichen des Gletschers befindet sich Gaumukh heute auf einer Höhe von etwa 4.360 Metern. Die Gletscherhöhle ist die Quelle der Bhagirathi, des größten Zuflusses des Ganges. Gaumukh bedeutet übersetzt „Kuhmaul“ da die Öffnung der Höhle an das Maul einer Kuh erinnert.

Marlon blickt in das „Kuhmaul“

Marlon blickt in das „Kuhmaul“

Wir wuschen uns im Wasser, welches der Gletscherhöhle uns gegenüber entsprang – und diese Waschung dort, am Anfang des Ganges, macht spirituell von allen Sünden rein.

Hier steige ich aus dem Wasser unweit der Quelle

Hier steige ich aus dem Wasser unweit der Quelle

Wer sich unsere Reise „Zu Fuß nach Indien“ noch einmal anschauen möchte, kann dies jederzeit auf zufussnachindien.de tun! Denn dort haben wir die Reise in Bild und Text festgehalten.

Advertisements